AOL testet Jabber

Na, wenn das mal keine freudige Nachricht ist: AOL will sich für Jabber öffnen, schreiben die Heise Jungs. Das wäre doch mal was Gutes. Nie mehr Multiprotokoll Clients; keine beschissenen Transports, die alle Nase lang den Ram klauen und instabil laufen.

Stellt sich doch die Frage nach dem Warum. Aus Liebe zu einer offenen Welt wohl kaum. Ich denke eher, dass so allmählich die Jungs in den Anzügen verstehen, dass keiner sich einen ICQ Server ins Haus stellen lassen will, wo es doch etliche Jabber Dienste frei Haus gibt. Doch, was ist mit den werbeverseuchten Clients? Wird die dann je noch einer verwenden wollen? Es ist wohl davon auszugehen, das sich dies nur über den Funktionsumfang bewerkstelligen lässt.

Die dürfen nur nicht den Fehler machen und allein am Protokoll schrauben. Dann hätten wir den selben Salat wie bisher.

Ich habe gleichmal versucht, über Psi mich einzuloggen, mit den ICQ Daten, doch der Server ist derzeit down, wie mir ein telnet xmpp.oscar.aol.com 5222 verrät. Mal abwarten

talking.dyndns.org/jhell.org Info

Für meine Leser, die den Jabber Server von mir nutzen: der Server ist tot. Es hat sich in den letzten Tagen schon abgezeichnet, dass er wohl bald die Grätsche machen würde. Ich habe zwar meine Webseiten und Mailserver umgezogen, aber Jabber lief noch auf dem Alten, wegen dem ICQ Transport. Da ich nicht mehr für den Server zuständig bin und Schlund die Kiste physikalisch abgehängt hat, kann ich auch nicht mehr auf das Backup zurückgreifen. Daher werde ich meinen Test Jabber Server fertig einrichten und die Domain umleiten. Die Daten, mit denen ich arbeite, sind über 2 Monate alt, daher kann es sein. Wenn ihr euch also nicht einloggen könnt, weil der Account erst seit kurzem existiert, bitte ich euch einfach, ihn erneut anzulegen. Kontakte etc. sind dementsprechend neu hinzuzufügen.

Ich sehe zu, dass ich den neuen schnellst möglich zum Laufen bekomme.

Jabber nun auch von GMX und Web.de

Wer hätte das Gedacht: Gulli hat soeben verlauten lassen, dass GMX und Web.de einen Chat Dienst anbieten, der auf Jabber basiert. Folglich kann man mit seiner Mail Adresse und seinem Kennwort sich dort einloggen.

Welche Server man einzutragen hat, konnte ich nur bei GMX schnell herausfinden. Da reicht es wohl einfach .gmx.de anzugeben. Bei WEB.de lautet der Servername wohl auch web.de Allerdings scheint der Port ein anderer zu sein.