FreePBX, mISDN und Asterisk unter Debian vereint

Da ich mich schon seit einiger Zeit mit Asterisk auseinandersetze, habe ich mal eine kleine Anleitung verfasst, wie sich FreePBX (ehemals Amp) und Co. auch unter Debian nutzen lassen.

Da ich ich auf *.rpm basierende Distributoren sehr allergisch reagiere, war Asterisk@home für mich keine Lösung, zumal sich dieses System schlecht für eine virtualisierung eignet – heißt in einen virtuellen Server wie von Xen etc. stecken lässt. CentOS besteht auf soviele Kleinigkeiten, das eine Neuinstallation wesentlich weniger Zeit kostet.

Die Anleitung fängt mit einem kleinen Xen Teil an, doch noch immer gibt es Probleme, die mISDN Treiber zum arbeiten zu bewegen. Daher muss ich wohl noch ein wenig warten, bis auch dies klappt. Von daher lässt sich dieser Teil überspringen.

Das HowTo ist noch lang nicht vollständig, so fehlt zum Beispiel ein großer Sip Teil, über dessen Funktion ich mich derzeit noch ausschweigen muss, da nur ISDN verwendet wird. Sip kommt nur zum testen mit x-lite zum Zuge.

Desweiteren möchte ich später nich die digitale Assistentin einbinden (IVR – wie man es von Callcentern und großen Firmen kennt „Bitte wählen sie 2 für den Support, 3 für die Verwaltung und 0 für den Psychotherapeuten“), wie auch Warteschlangen.

Wie dem auch sei, die grundlegenden Funktionen habe ich soweit aufgeführt und sollten auch nachvollziehbar sein. Für den Fall das ich Mist geschrieben habe (was schon vorkam), bitte ich den Fehler zu korrigieren (Wiki Registration von Nöten), oder mich auf den Fehler aufmerksam zu machen.

Wer schon Mitglied im IP-Phone Forum ist, findet meinen Artikel hier und kann mich auch dort erreichen.